Tennisclub Waldstetten
Herzlich Willkommen

Herren 60 1 2017

Aufstieg in die Verbandsstaffel

 

Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt, aber gib niemals auf!

Getreu unserem Motto, niemals aufzugeben, werden die Herren 60 auch in der neuen Saison wieder in der Verbandsspielrunde antreten. Nach fünf Siegen in der Staffelliga war der Aufstieg in die Verbandsstaffel perfekt gemacht und stellt für uns alle eine besondere Herausforderung dar. Mit 73 Jahren dokumentiert dabei der Altersschnitt unsere besondere Stärke, die Erfahrung.

Nie aufgegeben hat auch unser Sportkamerad Gerold, der sich mit Kraft, Optimismus und Leidenschaft seiner schweren Krankheit gestellt, den schweren Kampf aber im Herbst verloren hat. Wir sind alle stolz darauf, mit ihm zusammen gespielt, gewonnen, verloren, gelacht und gelebt zu haben. Er wird immer mit seiner Herzlichkeit und Ehrlichkeit ein Teil unserer Mannschaft bleiben!

Der Blick zurück auf das sportliche Geschehen in dieser Saison war geprägt durch eine sehr begrenzte Anzahl von einsatzbereiten  Einzelspielern. So mussten Fritz Hofstätter, Jürgen Guth, Eugen Scheurle und Edgar Fauter in allen 5 Begegnungen zu den Einzeln antreten. Beim 5:1 gegen Rosenberg, dem 5:1 gegen Unterrot, dem 4:2 gegen Ellenberg, dem 5:1 gegen Kirchheim/Oberdorf und dem 4:2 gegen Niederstotzingen wurden insgesamt aber nur 5 Matches in den Einzeln abgegeben. Die besondere Doppelstärke der Mannschaft wurde wie im Vorjahr eindrucksvoll bestätigt. So blieben die in den Doppeln eingesetzten Gust Kaiser, Manfred Fischer, Martin Sauer und Edwin Walcker in allen ihren Spielen ungeschlagen.

 

SAISONAUSBLICK 2019:

Trotz der recht knappen Spielerdecke freuen wir uns alle auf die neue Saison in der Verbandsstaffel. Wir nehmen die sportliche Herausforderung an und hoffen auf tatkräftige Unterstützung aus der 55-Mannschaft. Die mannschaftliche Geschlossenheit, die verbindende Freude am Tennisspielen sowie die Gelassenheit des Alters wird uns auch durch die Saison 2019 tragen, immer getreu unseres zweiten Mottos:

 

Wir verlieren nie. Entweder gewinnen wir oder wir lernen.