Tennisclub Waldstetten
Herzlich Willkommen

Herren 55 1 2018

Die „Oldies“ konnten es richten:
Herren 55 in der Bezirksliga “oben-auf”

„Je oller, desto doller!“ Diesem ironischen Spruch frönten in der Tennis-Sommerrunde 2018 die Waldstetter Senioren Herren 55.
Nachdem im letzten Jahr der fest eingeplante Aufstieg der Herren 55 im letzten Doppel im Match-Tie-Break von Capitano Hajo Miller und Sportwart Wolfe Teuchert versemmelt worden war, konnte heuer mit überragendem Ergebnis der Aufstieg dingfest gemacht werden. Obwohl stets ersatzgeschwächt angetreten, waren in den vier Begegnungen gegen Mögglingen (9:0), Satteldorf (7:2), Fachsenfeld (7:2) und Dewangen (7:2) vier souveräne und ungefährdete Siege mit 30:6 Matches errungen worden. In den Einzeln und in den Doppeln wurden in den verschiedenen Partien eingesetzt: Martin Müller, Wolfgang Teuchert, Michael Vester, Johann Maier, Carl-Michael Bundschuh, Eberhard Fritz, Winfried Loth und Klaus Herrmann. Bemerkenswert war zudem, dass der “große Blonde mit den strahlend blauen Augen” insgesamt nur 4 Spiele in seinen vier Matches abgegeben hat und somit zum Garant des Erfolgs geworden ist. Der verletzte und nicht eingesetzte Kapitän „Hajo“ resümierte, dass sein Ausfall wohl der Schlüssel zum Erfolg gewesen sei. Hilfreich war, dass die älteren Herren über ein großes Reservoir an Spielern verfügte. Das Geheimnis des Erfolgs war indessen ein überragender Team-Spirit gepaart mit Trainingsfleiß und Vor- und vor allem Nachbereitung der Matches mit sinnigen Analysen. In der Bezirksoberliga müssen sich unsere Jungs nun entsprechend bewähren, denn die Konkurrenz um den Klassenerhalt ist stark und immens, allen voran die jahrelangen Rivalen aus Riesbürg. Hajo’s Konzept und Strategie sind: “Viel Feind, viel Ehr” und “Gemeinsam sind wir unerträglich!”... so dass der Klassenerhalt auf jeden Fall gegeben ist, wenn nicht allzu viele Spieler der in diesem Alter obligatorischen “Verbandsliga” frönen.


Johannes Josef Miller, OStD