Tennisclub Waldstetten
Herzlich Willkommen

Herren 30 1 2018

Im „Jahr der 40iger“ verlief unsere Saison ganz nach den Worten unserer Tennislegende Boris Becker: „Wenn ich nicht verliere, kann der andere nicht gewinnen“. Nachdem wir zum Saisonstart bereits mit massiven Pünktlichkeits-, Anfahrts- sowie Orientierungsschwierigkeiten und mit dem ein oder anderen leicht angeschlagenen Spieler zur TA TSV Schornbach anreisen mussten, war schnell klar, dass uns das Glück auch im Spieljahr 2018 nicht zur Seite stehen wird. Die Anlage in Schornbach war nach massiven Regenfällen in den Tagen zuvor für beide Mannschaften nur schwer zu bespielen, dennoch konnten die Schornbacher ihren Heimvorteil nutzen und wir mussten mit einer 2:7 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Lediglich Neuzugang Andi Betz konnte sein Einzel souverän gewinnen und ein Doppel zum Abschluss konnte gewonnen werden. Nach der Spieltaganalyse kamen erste Zweifel auf und das Wort Fehlstart machte erstmals die Runde.

Am zweiten Spieltag ging es auf unserer wunderschönen heimischen Anlage gegen den Aufstiegsaspiranten TA TSG Giengen bereits darum, die Weichen für diese gesamte Saison in die richtige Richtung zu stellen. Nachdem im Vorfeld die Aufstellung mehrfach an aktuelle Gegebenheiten angepasst werden musste, gingen alle Spieler hochmotiviert in die Einzelpartien. Der Aufstiegsaspirant dominierte am Ende aber erwartungsgemäß die Partien. An diesem Spieltag war es Sven Hermann vorbehalten, den Ehrenpunkt zu erzielen, so dass am Ende die zweite Saisonniederlage mit 1:8 im Spielbericht stand.

Nach der Saisonhalbzeit ging es am dritten Spieltag - wieder auf der heimischen Anlage - gegen unsere gern gesehenen Gäste von der SPG Eintr. Kirchheim/Oberdorf darum, ein Erfolgserlebnis einzufahren. Nach den ersten drei souveränen Matches entwickelte sich wie in den Vorjahren im Verlauf der Partien wieder ein offener Schlagabtausch, den wir dieses Mal für uns entscheiden konnten. Mit einem knappen Endergebnis von 5:4 war der erste Saisonerfolg eingefahren.

Dem Wunsch aus Waldhausen die abschließende Begegnung vorzuziehen, kam uns aufgrund anstehender 40iger Feierlichkeiten entgegen. Geholfen hat es uns aber gegen den zweiten Aufstiegsaspiranten TCW Waldhausen 2 leider nicht. Andi Betz konnte zwar erneut souverän sein zweites Einzel im Saisonverlauf gewinnen und Flo und Oli konnten endlich einen gefühlten, Jahrzehnte lang ersehnten Sieg im Doppel erringen, aber die Partie endete insgesamt 2:7. Ob es an der Torte mit der Aufschrift „TCW“ lag, die den ein oder anderen irritierte und die notwendige Konzentration am Ende hat fehlen lassen? Wir werden es wie so oft bei vielen Dingen nie erfahren.

Für die Herren 30 Giants im Einsatz waren: Fabian Haug, Sven Herrmann, Jochen Hofmann, Jens Waldenmaier, Ralf Straubmüller, Florian Stütz, Oliver Kucinic, Johannes Schumm, Andreas (Andi) Betz und Jens Meier.

Im Saisonverlauf wurde schnell klar, dass wir auf die Einsätze unserer Gastspieler Ralf und Ingo Krieger verzichten konnten, um Sie für die nächste Saison zu schonen…. Darüber hinaus werden wir es erneut mit einem Wechsel unserer Nummer 1 versuchen J

.