Tennisclub Waldstetten
Herzlich Willkommen

Herren 1 2018

Nach dem Aufstieg in die Verbandsstaffel empfingen die Herren des TCW am 1. Spieltag auf der heimischen Anlage den TG Strassberg zur ersten Standortbestimmung auf Verbandsebene. In den Einzelpartien konnte nur der Youngster Fabio Pfaffenbauer für die Waldstetter punkten. Die restlichen Partien konnten größtenteils offen gestaltet werden, mussten aber leider den Strassbergern überlassen werden. Somit ging es bereits mit einem 1:3-Rückstand in die abschließenden Doppelpartien. Die dort von den TCWlern ausgedachte Strategie ging leider nicht voll auf. Somit verlor man das erste Spiel mit 2:4.
Die erste Auswärtspartie führte die Herren nach Baustetten bei Biberach. Nach den Einzelbegegnungen sah man sich nach einem Sieg von Daniel Vester sowie zwei knappen Niederlagen bereits mit einem 1:3-Rückstand konfrontiert. Wie am ersten Spieltag wurde wieder nur eine Doppelpartie gewonnen, sodass die TCWler am Ende wiederum das Nachsehen hatten.
Ihren ersten Triumph auf Verbandsebene konnte die Mannschaft gegen die Tennisabteilung des SC Heroldstatt feiern. Bereits nach den Einzeln war durch die 2-Satz-Siege von Ingo Krieger und Fabio Pfaffenbauer sowie einem wahren Krimi von Valentin Schnepf (16:14 im Match-Tie-Break des dritten Satzes) ein komfortabler 3:1-Vorsprung herausgespielt. In den abschließenden Doppel-Partien präsentierten sich die TCWler weiter in guter Form. Ingo Krieger/Valentin Schnepf siegten in zwei und Daniel Vester/Fabio Pfaffenbauer in drei Sätzen mit einem verdienten 5:1-Endstand.
Einen ganz wichtigen Heimsieg landete das Team am darauffolgenden Wochenende gegen den TV Uhingen. Nach 2-Satz-Siegen von Valentin Schnepf und Fabio Pfaffenbauer sowie Ingo Krieger, der von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Kontrahenten profitierte, stand es vor den abschließenden Doppel 3:1 für den TCW. Einmal mehr gelang es dem Duo Valentin Schnepf/Daniel Vester nach etwas holprigem Start schlussendlich souverän in 2 Sätzen zu gewinnen. Ingo Krieger/Fabio Pfaffenbauer mussten über die volle Distanz und zogen am Ende etwas unglücklich mit 8:10 im Match-Tie-Break des dritten Satzes den Kürzeren. Somit stand am Ende der 4:2-Sieg für den TCW fest.
Beim ungeschlagenen Tabellenführer und designierten Aufsteiger TC Rutesheim setzte es am fünften Spieltag eine Niederlage, bei der man sich aber achtbar aus der Affäre zog. Bei zwei knappen 2-Satz-Niederlagen sowie einer im Match-Tie-Break, konnte nur Daniel Vester den Platz als Sieger verlassen. In den abschließenden Doppeln ging es nicht minder eng zur Sache. Wiederum waren es die Rutesheimer, die am Ende etwas glücklich, aber nicht unverdient beide Spiele, einmal in zwei und einmal in drei Durchgängen, gewinnen konnten. Somit stand am Ende die 1:5-Niederlage fest.
Am letzten Spieltag der Saison führte es die Herren zur Tennisabteilung von Salamander Kornwestheim. Bereits nach den Einzeln wurde durch souveräne 2-Satz-Siege von Valentin Schnepf, Daniel Vester und Fabio Pfaffenbauer ein 3:1-Vorsprung herausgespielt. Auch im Doppel gab es zunächst einen deutlichen Triumph von dem Duo Vester/Pfaffenbauer, ehe Krieger/Schnepf etwas unglücklich im Match-Tie-Break des dritten Satzes ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren durften. In der Endabrechnung bedeutete dies einen 4:2-Erfolg für den TCW zum Saisonschluss.

Somit konnte man eine durchaus erfolgreiche Saison in der Verbandsstaffel mit 3 Siegen und 3 Niederlagen, punktgleich mit dem Dritten, auf dem 4. Platz abschließen. Für den TCW waren 2018 im Einsatz: Ingo Krieger, Valentin Schnepf, Daniel Vester und Fabio Pfaffenbauer.

 

Ausblick Verbandsrunde 2019

Die neue Saison beginnt für Herren gleich mit einem kampflosen „Aufstieg“. Bedingt durch Umstrukturierungen vom WTB bei den 4er-Teams gibt es neue Gruppeneinteilungen. Durch das Wegfallen der Verbandsstaffel starten die Aktiven für den TCW nun in der Oberligastaffel